Rodel Shop
Rodel Shop

bin Anfänger und suche einen gebrauchten (gerne älteren) Rodel

Mehr
5 Jahre 3 Wochen her #13342 von znmlc
Hi, bin neu hier und hab mich hier angemeldet weil ich schon seit langem mit einem etwas besseren Rodel liebäugle.
Bisher bin ich immer mit einem Davos-Schlitten unterwegs gewesen ...

Da ich nicht allzuviel Geld verbrennen möchte und mich Neuware immer ein wenig abschreckt und ich Gebrauchtware doch immer etwas »mehr« gebrauche, suche ich konkret was gebrauchtes. Ich hab Spaß am Restaurieren und werkeln ...

Ist denn von älteren Rodeln grundsätzlich abzuraten ? Gibt bei den Kleinanzeigen oder ebay doch gelegentlich etwas günstigere Teile (geschätzt 80er Jahre) sowas z.B. (es geht mir jetzt nicht um den in den Angeboten aufgerufenen Preis, sondern um die Eigenschaften der Modelle):

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/herr...1043404159-230-16344
oder
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gass.../1006423528-230-5862
oder
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/renn.../1020268345-230-8043

ist von solchen »alten Böcken« grundsätzlich abzuraten weil evtl. das Material/Holz spröde ist, irgendwelche technischen Details nicht mehr zeitgemäß sind o.ä. oder sich neuere Rodel einfach um ein vielfaches besser händeln lassen ?

Gerne könnt ihr mir auch Angebote schreiben – ich bin da vollkommen offen (und kenne mich kaum aus) – preislich sollte es die 150 € nicht übersteigen (je nach Zustand – ich weiß in dem Bereich gibts auch Neuware, aber vermutlich überspitzt gesagt ohne großem Unterschied zum Davos) – eher im zweistelligen Bereich sein (will ja auch was basteln)

Von der Anwendung sag ich mal, dass es eher auf Familientauglichkeit rauslaufen sollte – evtl. mit Kind rodeln. (aber ich hab ja auch noch den Davos wenns zu zweit sein soll). Etwas tieferer Schnee und eine nicht perfekte Bahn sollte kein Problem darstellen.

Bin 175cm groß bei 70kg und wohne am Rand des Nordschwarzwalds ... komme gelegentlch aber in die Münchner Gegend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13345 von gregorius007
nun ja, generell läßt es sich nicht so sagen. du müßtest dir den jeweiligen schlitten vorort anschauen.
sonst kannst du glück haben, aber auch pech.

ich habe meinen gasser schlitten (rennsportrodel) gebraucht gekauft, ich habe mich auch mit dem verkäufer über die vorgeschichte unterhalten (aus altersgründen hat er den rodelsport aufgegeben).

der schlitten war top, ich habe für ihn weniger als die hälfte vom NP bezahlt.

mit dem schlitten fahre ich schon seit ein paar jahren und habe meine entscheidung bisher nicht bereut.

für die tochter haben wir einen neuen gasser tourenrodel gekauft, der war preislich so in deinem budget.

du könntest auch am ende der saison beim verleher fragen, ob sie ihre gebrauchten nicht verkaufen. allerdings werden diese schlitten natürlich mehr beansprucht und sind daher mehr abgenutzt.
Folgende Benutzer bedankten sich: znmlc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13347 von znmlc
vielen Dank für die Rückmeldung

sowas ist natürlich top, wenn der Vorbesitzer sein Gerät gepflegt hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13348 von wheelie

Von der Anwendung sag ich mal, dass es eher auf Familientauglichkeit rauslaufen sollte – evtl. mit Kind rodeln. (aber ich hab ja auch noch den Davos wenns zu zweit sein soll). Etwas tieferer Schnee und eine nicht perfekte Bahn sollte kein Problem darstellen.


Die von dir ausgesuchten Rodel sind dafür aber nicht wirklich geeignet.
Die würden bei mir höchstens noch zur Deko taugen.

Da würde ich mich eher nach sowas umsehen, der ist für deine Zwecke besser geeignet:
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/torg.../1041729326-187-1572

Bei einem gebrauchten Rodel wäre ich eh vorsichtig, du weißt ja nie, wie der Rodel behandelt, gepflegt und gelagert wurde.
Folgende Benutzer bedankten sich: znmlc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13349 von znmlc

wheelie schrieb: Die von dir ausgesuchten Rodel sind dafür aber nicht wirklich geeignet.
Die würden bei mir höchstens noch zur Deko taugen.


genau sowas ist meine Frage ... gibt es einen Grund für »Deko« ? Wird das Holz irgendwann brüchig, auf welche Beschädigungen muss man evtl. achten. Was sind das für Modelle, die ich da verlinkt hab ?

der Torggler den du mir verlinkt hast hab ich auch gesehn – das ist ja ein aktuelles Modell. Mir gehts bisschen um ältere Teile, mit bisschen Patina ... (so wie ein Rennrad mit Rahmenschaltung)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13351 von wheelie
Das Holz wird mit der Zeit bestimmt nicht besser, gerade wenn es wie bei einem Rodel auch mal nass wird und dann wieder trocknet. Da kann es schon mal vorkommen, daß sich der ganze Rodel verzieht und nicht mehr gradeaus läuft.
Die Bespannung wird durch UV-Einstrahlung brüchig und auch den Lederlenkriemen, die bei deinen verlinkten Modellen eh schon teilweise fehlen schadet der ständige Wechsel zwischen nass und trocken.
Verrostete Schienen und Schrauben kommen dann auch noch dazu, wenn ich mir die Bilder so anschaue...

Und die Fahreigenschaften dürften sich von aktuellen Modellen genauso unterscheiden, wie 40Jahre alte Abfahrtsski im Vergleich mit halbwegs aktuellen Carvern.

Der Fischer aus Rosenheim verkauft auch ein paar so alte Böcke, der kann dir sicher mehr zu den Fahreigenschaften im Vergleich mit aktuelleren Modellen sagen.
www.rodelfuehrer.de/forum/5-alles-ueber-...aufen?start=60#13267

Ausserdem sind seine in einem weitaus besseren Zustand als die von dir verlinkten.
Folgende Benutzer bedankten sich: znmlc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13352 von znmlc
ok, ja, das sind Argumente ... die dreistelligen Summen bei den von mir verlinkten sind in meinen Augen völlig übertrieben. Würde für so ein Gerät vielleicht noch 30€ berappen.

Wenn ich mal in die Rosenheimer Ecke komme und bis dahin nix gefunden hab kann ich gerne den Kollegen mal kontaktieren – die sehen wirklich top aus, die Rodel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her - 5 Jahre 2 Wochen her #13358 von TomTom

znmlc schrieb: ist von solchen »alten Böcken« grundsätzlich abzuraten weil evtl. das Material/Holz spröde ist, irgendwelche technischen Details nicht mehr zeitgemäß sind o.ä.

Wenn er gut behandelt und gelagert wurde kann so ein Rodel technisch völlig ok sein....

znmlc schrieb: oder sich neuere Rodel einfach um ein vielfaches besser händeln lassen ?

Neuere der gleichen Bauart nicht, aber andere deutlich....Allerdings ist "besser" natürlich subjektiv. Ein klassischer Bremslenker, der die Füße immer weit abgespreizt auf der Piste hat, wird an einem agilen Sportrodel wenig Freude haben, solange er seine Rodeltechnik nicht umstellt.
Letzte Änderung: 5 Jahre 2 Wochen her von TomTom.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #13359 von znmlc
im Gegensatz zu vielen hab ich den Davos immer mit der Hand gelenkt, nicht mit dem Fuß vorn im Schnee, wie viele es tun.

Eigentlich bin ich schon seit meiner Kindheit angefixt – durfte mich mal im Münchner Olympiapark in so ein Glasfaserteil mit Rollen legen ... hatte immer ein Foto davon in meinem Kinderzimmer ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FischerRosenheim
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13455 von FischerRosenheim

wheelie schrieb: Der Fischer aus Rosenheim verkauft auch ein paar so alte Böcke, der kann dir sicher mehr zu den Fahreigenschaften im Vergleich mit aktuelleren Modellen sagen.


Nun ja, was soll ich dazu sagen?
Es ist halt ein günstiger Einstieg und man kann damit schon mal die "Rodeltechnik" üben.
Ich hatte über 3-4 Jahre wirklich viel Spaß mit diesen Rodeln bis ich technisch dann so gut wurde daß ich auf einen richtigen Rennrodel umgestiegen bin (bei mir wr das damals dann ein maßgefertigter ALS, für viele Andere halt beispielsweise ein Torggler) und das macht natürlich einen Unterschied. Wenn ich mich heute auf einen meiner früheren Rodel setze erscheint er mir deutlich schwergängiger im Vergleich zu meinem heutigen Sportrodel.
Aus meiner Sicht gibt es einfach zwei Einstiegsmöglichkeiten:
1. Du kaufst Dir einen günstigen gebrauchten Rodel (gerne auch von mir ;-)) z.B.: für 100.- Euro, schaust ob Du damit Spaß hast, verbesserst Deine Technik, lernst und er Zwischenzeit andere Rodler kennen, fragst ob Du mal verschiedene andere Rodel Probefahren darfst und irgendwann nach einer gewissen Zeit wenn Du das Gefühl hast so weit zu sein, Kaufst du Dir dann einen "richtigen" Rodel, weil Du es technisch kannst und es Dir auch wert ist mal 300-400.- Euro dafür aus zu geben.
2. Du weißt daß Rodeln genau Dein Ding ist und will gleich mit einem "richtigen" Rennrodel anfangen, der leichtgängig ist und den Du sehr gut kontrollieren kannst, hast auch keine Angst vor der etwas höheren Geschwindigkeit und investierst einfach gleich die 300-400.- Euro beispielsweise in einen Torggler TS und gut ist es.

Es soll auch schon Leute gegeben haben die haben sich einen Kathrin gekauft, sind den einen Tag gefahren, haben sich dann einen Torggler gekauft, sind den einen Tag gefahren und sind dann zum Lindauer gefahren und haben sich dort einen Rodel gekauft, das würde ich aber so nicht empfehlen. (Zeitliche Verzerrungen sind hier durch den Blick in die Vergangenheit durchaus möglich ;-))

Ich selbst bin den weg über die Variante 1 gegangen und habe es nicht bereut, kenn aber inzwischen auch schon einige die nach Empfehlungen hier im Forum gleich auf die Variante 2 gegangen sind und es nicht bereut haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13466 von znmlc
Variante 1 ist mein Ding – bei mir kommt dann immer noch das technische hinzu (weiß nicht wie viel das beim Rodel ist). Erstmal schaun wies mir Spaß macht (glaub das tuts auf jeden Fall) – die Frage ist eher wie oft komme ich in die Gelegenheit den Rodel auf den Schnee zu stellen ...

Hab mir jetzt im Moment für 15€ einen alten Köck-Rodel gekauft (abgeholt) – evtl. kann ich den dann mal hier in der Gegend testen.
Die Kufen muss ich noch entrosten und wachsen (hab Langlaufwachse, Bürsten, Abziehklingen und ein Bügeleisen hier ... ich denk das bekomme ich da drauf, sodass es hält). Und den Sitz saubermachen.

Hab vorher mit einem Germina-DDR-Rodel geliebäugelt (find die super, irgendwie Oldschool, schrottig und doch auch sportlich).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cattleya
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Lindauer Sportrodel, ohne Kompromis
Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #13473 von Cattleya

hab Langlaufwachse, Bürsten, Abziehklingen und ein Bügeleisen hier


Ja dann kann ja nix mer schief gehen. Ja dann .unbedibgt gute Schuhe anziehen..mit viel Gripp ..damit du schneller runterziehen kannst wie andere um nicht der langsamste zu sein.


War die Ausgangslage nicht ""weil ich schon seit langem mit einem etwas besseren Rodel liebäugle."""

Jetzt hast du einen zweiten Krüppel . Die vorredner haben alles geschrieben ohne erfolg....dass nenn ich mal super lernresistent. :-) ..

==========================
.
.
.
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Cattleya.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13474 von znmlc
warum so unfreundlich ?

was ist falsch daran sich einen wirklich günstigen Rodel zu kaufen den man noch ein bisschen herrichten muss ?
Ich hab Spaß an solchen Sachen und man lernt dabei auch das Material kennen. Rost runterschleifen sollte kein Problem sein – dass das keine Wettkampfkufe wird ist auch klar – das ist gar nicht mein Ziel.

Dass der Rodel, den ich mir gerade gekauft hab nicht so gut ist wie ein aktuelles Modell zum 20-fachen Preis sollte klar sein.
Dass ich evtl. diese Saison ein aktuelles Teil nach meinen Vorstellungen dann auch nicht so schnell hier stehen hab wie den jetzt ist vermutlich auch klar. (Jetzt liegt hier Schnee – in zwei Wochen vermutlich nicht mehr) Außerdem bin ich jemand, der bei größeren Investitionen gerne auch mal im Vorfeld etwas testet oder sich an nicht nur einer Stelle beraten lässt.
Mein jetziger Rodel sieht 1:1 aus wie ein Wechselberger Rodel – ich denke das ist zu einem Davos schonmal ein großer Fortschritt und das wäre in meinen Augen Einstiegsmöglichkeit Nr.1, die mir der FischerRosenheim geschrieben hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cattleya
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Lindauer Sportrodel, ohne Kompromis
Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13475 von Cattleya
Ja vieleicht unterschätz ich den einfach nur...fan test und bericht es uns..hast ja . Wachs und abzugsklinge ;-)

==========================
.
.
.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #13476 von znmlc
als Langläufer hab ich halt Wachskram daheim – dass ich jetzt die Kufen nicht mit Kerzenwachs oder Altöl behandel ist klar, oder ?

es wird draufrauslaufen, dass ich mal nen Ziehweg runterfahr, oder nen Hügel – Rodelstrecken wie in den Videos hier zu sehen gibts hier gar nicht, zumindest kenn ich keine.
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von znmlc.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13480 von znmlc
hier Bildmaterial – die Kufen brauchen einen Schliff :P





Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13481 von Rodelrobert
Für 15€ ist der Rodel gut, aber es ist meiner Ansicht nach nur ein besserer, tiefergelegter und komfortablerer Davoser, da er keine Gummilagerung hat (lenken per Gewichtsverlagerung). Die Kufen scheinen auch keinen Radius zu haben (nötig für Kurvenagilität).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13482 von znmlc
ja, der Radius ist minimal, wenn überhaupt – zum Testen ist der denk ganz OK

Wenn ich dann mal in der Münchner Gegend bin, in der es mehr gebrauchte Rodel gibt (das hier war der einzige in der näheren Umgebung) kann ich mir ja nochmal einen holen.

Bei der Gummilagerung – wenn ich was älteres kaufe könnte die ja nicht mehr do fit sein ... gibt es die als Ersatzteil ? Wenn ja, was kostet sowas – sollte man ja beim Gebrauchtkauf im Hinterkopf haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #13484 von Rheinfranke
Ich sehe bei einer gut ausgestatteten Werkstatt mindestens 20Stunden Arbeit, um aus diesem hübschen Rennschlitten einen für deine Zwecke tauglichen Rodel zu bauen.
---
Ich selbst habe, bevor ich hier ins Forum kam, 2 neue Kathrein-Rodel getunt (Aktuelle Preise nun 250-300€/ 25° mit Rennschienen). Diese kamen direkt ab Werk stocksteif bei mir an.
Im Video von Kathrein sieht man hier, wie wenig Spiel in der Verbindung Bankl/Kufe auch bei meinen existierte.
(siehe bei Minute 2:00)
---
In Christians Videos sieht man sehr häufig solche Rennschlitten wie deinen, die gerade durch die Kurven wollen...
---
Lohnt sich der Umbau, der dann doch nicht das gewünschte Ergebnis zeigt oder akzeptierst du dein Schätzchen als flotten Schlitten?

Grüße vom Niederrhein

Recumbo - ergo sum!
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Rheinfranke.
Folgende Benutzer bedankten sich: znmlc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13486 von znmlc
von dem Rodel, den ich hier hab versprech ich mir jetzt keine Wunder – das sollts auch nie sein.
So ein Kathrein-Rodel wie im Video ist vermutlich von den Fahreigenschaften ähnlich, wenn nicht gleich. Kostet nur das 15-fache von 15€. Sowas brauch ich nicht. Ursprünglich hatte ich auch nach technischen Details gefragt, die jetzt erst kommen ... jetzt wird mir quasi vorgeworfen ich hätte da nicht zugehört ...

Zu einem Rennrodel möchte ich den auch nicht umbauen, war nie der Plan. Ich hab jetzt die Kufen geschliffen (muss die noch einwachsen, dass ich nicht gleich nochmal schleifen muss) und werd den bei der nächsten Gelegenheit testen.

Wenn ich doch noch einen Rennrodel will und mal wieder in der Alpengegend bin und mir einer übern Weg läufr kann ich ja immer noch zugreifen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #13492 von Rheinfranke
Schlitten werden in vielen Gegenden auch Rodel genannt - daher kommt sicher der unterschiedliche gedankliche Ansatz.
Solche Rennschlitten - ich bleibe zur Unterscheidung bei dem Begriff - brauchen nun einmal eine andere Kurventechnik.
Die guten Schlittler nahmen über den Jahreswechsel die Kurven in Ellmau mit 15-20 km/h, auf den Geraden kamen sie auch oft bis 40. Denke nur daran, dass du für jede Lenkbewegung bremsende Füße brauchst, die wie beim aktuellen Unfall-Video von der Brenneralm auch mal vor einem Buckel hängen bleiben können.
Du machst sicher nichts falsch, wenn du mit deinem Schlitten beginnst.
Meine beide Kathrein sehe ich nun als teuren Fehlkauf an, die ich nach nicht 'mal einem Monat realer Nutzungsdauer abgeben würde. Selbst getunt - die Beweglichkeit an meine Torggler angepasst - kurven sie viel schwergängiger.
Nun werden die Sitze meiner Torggler gepolstert und an den Lendenwirbeln gestützt.... Und nein... 1200 km Fahrt für eine professionelle Anpassung bzw 700€ für einen perfekt abgestimmten Sportrodel empfinde ich für unsere seltene Nutzung zu viel. Dafür bekomme ich zwei TS, die einen Quantensprung zu Schlitten darstellen.

Sammle Erfahrung, hab Spaß! Ich wünsche dir die Gelegenheit einer Probefahrt auf der Niveaustufe eines TS!

Recumbo - ergo sum!
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Rheinfranke.
Folgende Benutzer bedankten sich: znmlc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13493 von znmlc
ja, kürzlich gabs nen Torggler in der Nähe meiner Eltern im Rahmen meines Budgets – den hätte ich mir gekauft … war nur zu spät. Und ich bestell mir jetzt keinen, den ich dann erst im Juni hab. Da fahr ich jetzt lieber »Schlitten«.

Was anderes – ich find den Gasser Supersport ganz schick, so rein optisch – der ist vermutlich auch bisschen ein Design von anno dazumal, oder. Baulich sehen die Germina aus den 70ern extrem ähnlich aus. (Wenn das keine DDR-Tuning-Gasser waren).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13496 von Luchs
Der Gasser Supersport hat Stahlbankl. Das ist schon von der Aufhängung und Gummilagerung ein Riesenunterschied zu dem ganzen Holzbankl-Glump.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13500 von znmlc
so einer hat auch Stahlbankl (und poröse Gummilagerung und verrostete Kufen):
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/renn.../1048618978-230-3891

was ist von sowas zu halten ? ähnlich wie gasser supersport ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #13502 von Luchs
Steht ja dabei: für unerschrockene Schlittenfahrer
Wenns DDR ist, dann ist es Kunstbahn. Damit kommst du wahrscheinlich nie durch eine Kurve wie wir sie kennen.
Wegen dem flachen Kufenradius, nicht wegen fehlender Beweglichkeit. Ist meine Vermutung.
Aber wenn du nur den Schneehügel runterrutschen willst dann ist es ideal. Wenngleich sicher etwas schwergewichtig das Germ-Zeug.
Verrostet sind übrigens die Schienen, die Kufen sind das, wo die Schienen draufgeschraubt sind.
Willst du dir wirklich diesen historischen DDR-Schrotthaufen kaufen? Der kostet ja 10x soviel wie deine Köck-Rodel....
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Luchs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13513 von wheelie
Für Schneehügel find ich den net ideal, der is ja so niedrig, dass er aufsitzt und dann geht gar nix mehr.

Aber für‘s Wildkogelrennen wär der sicher net schlecht...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #13514 von znmlc
nein, will mir den nicht kaufen – ich hab das Teil nur gesehn und mir gedacht, dass es im Grunde von der Konstruktion her aussieht wie ein Gasser Supersport. Wenn mir der für nen Zehner übern Weg läuft kauf ich ihn – zu »Dekozwecken«.
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von znmlc.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13528 von Luchs
Ich würde eher empfehlen, Sperrmüll zu entsorgen anstatt ihn zu sammeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cattleya
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Lindauer Sportrodel, ohne Kompromis
Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13532 von Cattleya
Der braucht nicht gut gehen...der muss farblich nur zum Römerhelm passen...wir müssen die Fragen von smal nicht verstehen... Nur beantworten . :-)

==========================
.
.
.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.229 Sekunden